Auf dem Hochgern

© Chiemgau Tourismus e.V.

Wössner See mit traumhaftem Ausblick

© Chiemgau Tourismus e.V.

Unterwössen & Oberwössen
Urlaub in allen Höhenlagen 555 - 1744 m

Die grandiose Bergwelt in Unterwössen gibt nicht nur Segelfliegern Aufwind, sondern auch einem der weltbesten Orchideenzüchter und einem Künstler, der in 40 Ländern ausgestellt hat. Und natürlich erlebnishungrigen Gästen.


Umgeben von Bergipfeln mit Weitblick, malerischen Almen und gut ausgebauten Rad- und Wanderwegen sowie dem romantisch am Wald gelegenen Naturbadesee und Angelparadies Wössner See ist Unterwössen der ideale Ausgangspunkt für einen Erlebnisurlaub, bei dem die ganze Familie Spaß hat. Ebenso wie Mountainbiker und sportlich Ambitionierte. Ein echtes Highlight ist das erfrischende Bachwandern im mit Bohlen ausgelegten Wössner Bach. Nur ein Katzensprung ist es von Unterwössen zum Kletterwald am Maserer Pass. Dort ist auch der Startpunkt für Walderlebnistouren mit Abseilaktionen, Klettersteigtouren, nächtlichen Fackelwanderungen oder die abenteuerliche Seilfahrt im „Giant Swing“.

Abstand finden vom Alltag

Wer Ruhe und Erholung vom Alltagsstress sucht, findet rund um den Ort ebenso „Natur pur“ zur Revitalisierung von Körper, Geist und Seele. Unterwössen ist auch das Eldorado für Segelflieger. Nach dem Abheben von der Basis der Deutschen Alpenflugsegelschule (DASSU) genießt man beim Flug einen erhebenden Fernblick wie der „König der Lüfte“.  

Segelfliegen in Unterwössen

© Chiemgau Tourismus e.V.

Wössner See mit Blick auf die Hochplatte

© Chiemgau Tourismus e.V.

Wanderung auf den Hochgern

© Chiemgau Tourismus e.V.

Kirche in Unterwössen vor Bergpanorama

© Chiemgau Tourismus e.V.

Wössner See mit traumhaftem Ausblick

© Chiemgau Tourismus e.V.

Wössner Bach im Herbst

© Chiemgau Tourismus e.V.

Kapelle in Unterwössen mit Blick auf den Hochgern

© Chiemgau Tourismus e.V.

Herbststimmung am Wössner See

© Chiemgau Tourismus e.V.

Unterwössen im Winter


Im Winter lädt ein gut ausgebautes Loipennetz von 46 Kilometer Länge zu ausgedehnten Langlauftouren (klassisch und Skating) durch die glitzernde Schneelandschaft ein. Skitouren oder Schneeschuhwanderungen auf die umgebenden Berggipfel bieten die ideale Gelegenheit zum Entschleunigen in reiner, klarer Bergluft. Mindestens genauso viel Spaß macht das Rodeln am Balsberg, wo auch Skianfänger ihre ersten Schwünge machen. Ein farbenfrohes exotisches Blumenparadies mitten im Winter – und natürlich auch im Sommer – bietet die Orchideenzucht in der Gärtnerei von Franz Glanz. Als international vernetzter Experte und vielfach ausgezeichneter Züchter bekommt er Besuch aus der ganzen Welt. Ein ebenso internationales Renommee genießt der Unterwössener Bildhauer Andreas Kuhnlein. Seine mit der Motorsäge bearbeiteten Holzskulpturen haben als zerklüftete „Menschenbilder“ Ausstellungsbesucher in 40 Ländern bewegt. Sein Atelier auf dem Lindlbichl ist ein besonderer Ort der Kraft.

Wandern rund um Unterwössen

Rechenbergalm
© Chiemgau Tourismus e.V.

Rechenbergalm über Feldlahnalm - Almwanderung


Almwanderung, die auf der Rechenbergalm regionale Schmankerl und herrliche Ausblicke bietet. Zwischendurch gibt es eine Einkehrmöglichkeit auf der Feldlahnalm.


Erzähl mir mehr
Winterwandern in Oberwössen

Winterwanderweg Hinterwössen


Genießen Sie eine schöne Winterwanderung auf gewalzten Wegen im Hochtal von Hinterwössen.


Erzähl mir mehr
hochgerngipfel
© Chiemgau Tourismus e.V.

Hochgern über Agerschwend-Alm und Jochbergalm Gipfelwanderung


Gipfelwanderung, für die gute Kondition und etwas Erfahrung notwendig ist. Der Fleiß wird aber mit atemberaubenden Ausblicken am Hochgerngipfel belohnt.


Erzähl mir mehr

Unterwössener Ortsgeschichte


Erste Siedlungsspuren reichen in Unterwössen bis in die Hallstadtzeit (8. Jh. V. Chr.) zurück. Die Gemeinde bildete sich in der Zeit der Karolinger (um 800) um eine erste Holzkirche. 1120 folgt die erste urkundliche Erwähnung. An schadensreiche Überfälle der Panduren im österreichischen Erbfolgekrieg (1740-1748) erinnert der heute noch vorhandene „Kroatensteig“. Funde von Katzengold (Pyrit) am Hochkienberg lösten zwischen 1849 und 1857 einen „Goldrausch“ im Ort aus. Dem Eisenbahnbau nach Marquartstein 1884 brachte die ersten Sommerfrischler und Künstler in den Ort. 1932 entstand der Wössner im Rahmen von Dammbauarbeiten im Weiler Rexau.

Unterwössener Persönlichkeiten


Eng mit der Gemeinde Unterwössen verbunden sind die Namen des langjährigen Landesvorsitzenden der bayerischen Trachtler, Otto Dufter (1934), des weltweit bekannten Orchideenzüchters Franz Glanz (geb. 1944) und des international renommierten Bildhauers Andreas Kuhnlein (geb. 1953).

Wie wird's Wetter in Unterwössen?

19°C
/ 14°C
Zuerst wechselnd bewölkt mit Regenschauern, nachmittags meist schon trocken.

Heute
20°C
/ 16°C
Ein wechselnd bewölkter Tag mit ein paar Regenschauern in der ersten Tageshälfte.

Morgen
25°C
/ 16°C
Nach Frühnebelfeldern scheint die Sonne tagsüber zumindest zeitweise.

Übermorgen
30°C
/ 18°C
Es wird zumindest zeitweise sonnig und es bleibt weitgehend trocken.

30.07.2017

Unsere
Kontaktdaten

Touristinformation Unterwössen

Rathausplatz 1
83246 Unterwössen

+49 (0)8641 8205
http://www.unterwoessen.de/de/tourismus
tourismus@unterwoessen.de