Paar wandert am Frillensee in Inzell
© Inzell Touristik

Inzell

Hier heißt es Familienurlaub

Viel Raum für Entdeckungen, Abenteuer und Outdooraktivitäten bietet das Naturparadies Inzell. Die Natur ist der beste Abenteuerspielplatz, und den gibt es in Inzell direkt vor der Haustür. Auf den Felshöckern und -kerben des Naturdenkmals Gletschergarten etwa reisen kleine und große Forscher rund 20.000 Jahre zurück in die Vergangenheit.

Themenwege mit Moorerlebnis

Wer spielend die Wanderkilometer absolvieren möchte, der ist auf den Themenwegen genau richtig. Vor lauter Raten und Ausprobieren vergisst man alles um sich herum! Jeder zurückgelegte Meter ist spannend und informativ. Gleich drei Themenwege gibt’s in Inzell. Der Moorerlebnisweg enthüllt an 20 spannenden Stationen die Geheimnisse des Hochmoors. Auf dem Bergwald-Erlebnisweg hat die ganze Familie Spaß daran, am Klangstein, im Labyrinth und an 16 weiteren Haltepunkten die Natur mit allen Sinnen zu erfahren. Bei der Kalorienpromenade lässt sich dem Hüftspeck zu Leibe rücken, denn am Ende des 95 minütigen Weges ist eine Schweinshaxe abgewandert.

Kleine und große Fußballfans kommen auf Deutschlands größter Anlage für Fußballgolf im Soccer Park Inzell auf ihre Kosten. 18 Stationen auf 65.000 Quadratmetern locken zu spannenden Matches zwischen Mama, Papa und Kindern. Zum Abkühlen geht es in Inzells Naturbadesee mit Sprungfelsen und Beachvolleyball-Platz. Auf den Wanderwegen zu idyllischen Waldseen, auf dem Salzalpensteig oder unterwegs zu bewirtschafteten Almen kann die Seele in reiner Bergluft baumeln. Besondere Erlebnisse bescheren die Wanderungen mit kuscheligen Alpakas.

Sommer in Inzell

Hoch hinaus in den Chiemgau Alpen geht es bei Touren auf die bis zu 1.700 m hohen Berggipfel rund um Inzell. Da ist für jeden was dabei. Hochstaufen, Zwiesel und Gamsknogel sind da schon eine gewisse Herausforderung und erfordern Trittsicherheit. Oben angekommen wird man mit dem grandiosen Blick auf der einen Seite in das mächtige Alpenmassiv und der anderen Seite mit dem Blick in die auslaufenden Täler bis zum Chiemsee belohnt. Es gibt auch ganz einfache Bergtouren oder man schließt sich immer donnerstags einer geführten Bergtour an.

Die Ausflüge zu den umliegenden Almen ist immer ein Erlebnis. Da gibt es die Moaralm, die vom Wanderausgangspunkt ganz gemütlich in ca. 15 Gehminuten zu erreichen ist und das Erlebnis „Alm“ für jedermann möglich macht. Bei einer Wanderung oder Mountainbiketour hoch zur Bäckeralm (1067 m) ist schon ein wenig mehr Anstrengung notwendig. Dafür gibt dann wohlverdient den selbstgemachten „Kaiserschmarrn“.

Radverleih vor Ort

Inzell und seine Umgebung ist für einen Radurlaub wie gemacht. Für all jene denen das passende Fahrrad fehlt oder zu beschwerlich ist es in den Urlaub mitzunehmen, gibt es den Radverleih vor Ort. Ob City, Mountain oder E-Bike. Man hat die Qual der Wahl. Mit dem Ebike an den Chiemsee, mit dem Mountainbike hoch zur Stoißeralm oder mit dem Citybike eine gemütliche Panoramarunde. Durch Wälder, Wiesen und Bäche führen die Wege und die Radltour wird zu einem unvergesslichen Erlebnis. Das umfangreiche Radangebot ist bestens ausgeschildert und für jede Leistungsklasse bestens geeignet.

Tipp: Chiemgau Karte

Die Chiemgau Karte | Ruhpolding & Inzell gibt es bei über  220 Gastgebern aus Inzell. Mit dieser Karte gibt’s viele Urlaubserlebnisse kostenlos: Bergbahnen, Fahrradverleih, FußballGolf, Badespaß, Museen, ÖPNV uvm.

Frillensee in Inzell
© Chiemgau Tourismus e.V.

So geht Erlebniswandern in Inzell

Barfuß und mit allen Sinnen den Wald erleben, das könnt ihr auf dem Bergwald-Erlebnispfad in Inzell. 

Zur G'schichte
Blick auf den Frillensee in Inzell
© Chiemgau Tourismus e.V.

Frillensee

Eingebettet in die herrliche Landschaft, umgeben von Wäldern und einer einzigartigen Flora liegt der Frillensee am Fuße des Zwiesels. Hier findest du garantiert ein ruhiges Plätzchen, um die einzigartige Natur zu genießen.

Mehr erfahren
soccerpark-in-inzell
© Soccerpark Inzell & Waging

Soccerpark

Sport, Spiel & Spaß auf zwei Fußballgolfanlagen im Chiemgau

Mehr erfahren
moaralm inzell
© Chiemgau Tourismus e.V.

Inzell - Bad Reichenhall - SalzAlpenSteig Etappe 6

Die enorm abwechslungsreiche, aber auch anstrengende Etappe des SalzAlpenSteigs führt uns von Inzell über Moorlandschaften, Weißbachfällen bis ins Zentrum von Bad Reichenhall.

Mehr erfahren

Brauchtum ist eine Herzensangelegenheit

Gelebtes Brauchtum: Heimat ist da, wo das Herz zu Hause ist. Brauchtum und Tradition werden in Inzell mit vollem Herzen gelebt. Feste begleiten durch die Jahreszeiten und wir feiern mit den Besuchern gemeinsam auf bayerisch: Pfingstroas, Dorffest, Parkfest und Michaeli Ritt. Jede Woche gibt es gemütliche Brauchtumsfeste oder Blasmusikabende am Rathausplatz und Kurpark von Inzell.

Inzeller Ortsgeschichte

Die eigentliche Gründung Inzells geht auf die Christianisierung durch St. Rupertus zurück. Im Tal der Roten Traun entstanden Zellen, darunter auch die „innere Zelle“, mit ständigem Wohnsitz der missionierenden Mönche. Im Hofmarksitz Schloss Inz`l (1140 bis 1811) residierten die Augustinerchorherren. Von 1177 bis 1803 stand Inzell unter dem Einflussbereich des Klosters St. Zeno bei Reichenhall. Salztransport und Holzwirtschaft bestimmten jahrhundertelang das Leben der Inzeller. Vom 16. bis 18. Jahrhundert spielte der bergmännische Abbau von Blei und Zinkerz eine wichtige Rolle. Daran erinnert auch heute noch der Name des Ortsteils "Schmelz". Mit der Wiederentdeckung des Frillensees für den Eislaufsport (1959/60) und dem Bau des Eisstadions (1963-1965) wuchs die touristische Bedeutung des Ortes - als Wintersportzentrum von Weltruf und ganzjährig beliebtes Urlaubsziel.

Inzeller Persönlichkeiten

Einer der profiliertesten Trainer im deutschen Eislaufsport stammt aus Inzell: Markus Eicher. Als Stützpunkttrainer in Inzell und Bundestrainer war er mitverantwortlich für die Förderung der deutschen Eisschnelllaufelite. Große Verdienste für den Ausbau von Inzell zu einem Zentrum des deutschen Eisschnelllaufsports erwarb sich der Bürgermeister, SPD-Landtagsabgeordnete und hochrangige Sportfunktionär Ludwig Schwabl (1921-2007).

Winter in Inzell

Inzeller Ortsmitte im Schnee
© Chiemgau Tourismus

Verschneites Inzell

Kunterbunte Wintererlebnisse für die ganze Familie.

Was Inzell im Winter so besonders macht...

erfährst du hier
Rodelspaß an der Naturrodelbahn in Adlgaß/Inzell
© @inzeller touristik gmbh www.inzell.de

Naturrodelbahn Adlgaß

Vom Frillensee bis vor das Forsthaus rutschen.

Mehr erfahren
inzell winter leute aktiv langlaufen unterlandloipe_jh

Unterlandloipe

Die mittelschwere Rundloipe bietet nach ein wenig Anstrengung wunderbare Aussichten über ganz Inzell und die Chiemgauer Alpen.

Mehr erfahren
inzell winter landsschaft bach

Falkensteinrunde

Entdecke bei dieser Wanderung gleich drei idyllisch gelegene Seen und die Winterlandschaft rund um Inzell.

Mehr erfahren
Zwei Frauen blicken auf den Frillensee in Inzell
© Chiemgau Tourismus e.V.

Unterkunft in Inzell finden

Belegung Zimmer/Wohnung 1
Belegung Zimmer/Wohnung 2
Belegung Zimmer/Wohnung 3

Kontaktdaten

Adresse
Inzeller Touristik GmbH
Rathausplatz 5
83334 Inzell
Telefon
+49 8665 98850
E-Mail
info@inzell.de
Internet
https://www.inzell.de/