Skifahrer und Skitourengeher genießen die Aussicht vom Gipfel der Steinplatte in Waidring / Tirol bei Reit im Winkl im Chiemgau.

© Chiemgau Tourismus e.V.

Skitouren




Unberührte Natur und abwechslungsreiche Abfahrten – genießen Sie beim Skitourengehen die sanfte Seite des Chiemgauer Winters.


Eine eigene Spur im Tiefschnee ziehen, lautlos über sanfte Hänge gleiten und die Stille des Winters genießen. Fernab vom Winter-Andrang lohnt sich der Aufstieg in den Chiemgauer Alpen: sagenhafte Ausblicke in die umliegende Bergwelt und auf den winterlichen Chiemgau, unberührte Natur und Abfahrten, die das Herz höherschlagen lassen.

Ob Profi oder Neuling - im Chiemgau ist für jeden die richtige Skitour dabei!

Leichte, kurze Touren bieten die perfekte Möglichkeit für Anfänger auf den Genuss zu kommen. Ein ganz besonderes Highlight ist dabei der Skitouren-Lehrpfad in Ruhpolding: zehn Stationen bieten essentielle und interessante Informationen zum Skitourengehen. Wer es etwas sportlicher mag, wählt einen der zahlreichen Gipfel im Chiemgau.

Worauf warten Sie also noch? Schnappen Sie sich Ihre Ausrüstung und kommen Sie zum Skibergsteigen in den Chiemgau!

Naturverträgliche
Skitouren
im Chiemgau

Großer Treffer/Hochfelln
© Tourist-Information Bergen

Hochfelln-Skitour

Die Skitour führt Sie auf den Hochfelln, der Aussichtsterrasse des Chiemgaus, von wo aus Sie einen traumhaften Ausblick genießen.

Erzähl mir mehr
Skitour auf den Rauschberg mit Abfahrt Rossgasse
© Ruhpolding Tourismus GmbH

Skitour auf den Rauschberg

Diese Tour führt Sie von Ruhpolding auf den Rauschberg und hält eine besonders anspruchsvolle Abfahrt für Sie bereit.

Erzähl mir mehr
Skitourenlehrpfad Unternberg
© Ruhpolding Tourismus GmbH

Skitour auf den Unternberg

Die mittelschwere Skitour mit Skitourenlehrpfad führt entlang einer (ehemaligen) Piste sowie durch verschneite Wälder hinauf auf den Unternberg.

Erzähl mir mehr

Noch mehr Lust auf Winteraktivitäten?

Entdecken Sie Winterwanderungen in der Chiemgauer Bergwelt oder entlang von Seen und Flüssen.

Zu den Winterwanderungen
Naturverträgliche Skitour im Naturschutzgebiet Geigelstein in Schleching
© Hans Vodermeier, Publicdesign Fotografie & Design

Skitouren im Bergsteigerdorf Schleching


Hier finden Sie naturverträgliche Skitouren im Naturschutzgebiet Geigelstein.

Zu den Skitouren

DAV-Tipps für naturverträgliche Wintertouren


  • Markierungen, Hinweise und Routenempfehlungen des DAV-Projektes "Skibergsteigen umweltfreundlich" beachten.
  • Schutz- und Schongebiete für Pflanzen und Tiere respektieren, Lärm vermeiden.
  • Lebensräume erkennen: Wildtieren möglichst ausweichen, sie nur aus der Distanz beobachten, Futterstellen umgehen, Hunde anleinen.
  • Im Hochwinter Gipfel, Rücken und Grate vor 10 Uhr und nach 16 Uhr meiden.
  • In Waldgebieten und an der Waldgrenze auf üblichen Skirouten, Forst- und Wanderwegen bleiben, Abstand zu Baum- und Strauchgruppen halten.
  • Aufforstungen und Jungwald schonen.
  • Umweltschonend anreisen: mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren oder Fahrgemeinschaften bilden, ausgewiesene Parkplätze benutzen, keine Zufahrten blockieren.
  • Eher mehrtägige Aufenthalte als häufige Tagestouren planen, das gastronomische Angebot vor Ort nutzen.
  • Touren mit Führern und Karten planen, die das DAV-Gütesiegel "Naturverträgliche Skitouren/Wintertouren" tragen, sich über Natur und Kultur des Zielgebietes informieren.
  • Die Regeln für Skitouren auf Pisten beachten.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website dese Deutschen Alpenvereins.

10 DAV-Regeln für Skitouren auf Pisten


Skipisten stehen in erster Linie den Nutzern der Seilbahnen und Lifte zur Verfügung!

  • Aufstieg und Abfahrt erfolgen auf eigenes Risiko und eigene Verantwortung.
  • Nur am Pistenrand aufsteigen (FIS-Regel Nr. 7). Dabei hintereinander, nicht nebeneinander gehen. Auf den Skibetrieb achten.
  • Besondere Vorsicht an Kuppen, in Engpassagen, Steilhängen und bei Vereisung der Piste. Bei Pistenquerung möglichst einzeln gehen bzw. Abstände zueinander halten. Keine Querung in unübersichtlichen Bereichen.
  • Pistensperrungen, Warnhinweise und lokale Regelungen immer beachten.
  • Bei Pistenarbeiten sind die Pisten aus Sicherheitsgründen gesperrt. Insbesondere bei Einsatz von Seilwinden besteht Lebensgefahr.
  • Frisch präparierte Skipisten nur in den Randbereichen befahren. Bei Dunkelheit stets mit eingeschalteter Stirnlampe gehen, reflektierende Kleidung tragen.
  • Auf alpine Gefahren, insbesondere Lawinengefahr, achten. Keine Skitouren durchführen, wenn Lawinensprengungen zu erwarten sind. Nur geöffnete Pisten sind vor Lawinen gesichert.
  • Skitouren nur bei genügend Schnee unternehmen. Schäden an der Pflanzen- und Bodendecke vermeiden.
  • Rücksicht auf Wildtiere nehmen. Bei Dämmerung und Dunkelheit werden Tiere empfindlich gestört. Hunde nicht auf Skipisten mitnehmen.
  • Regelungen an den Parkplätzen beachten, Parkgebühren bezahlen, umweltfreundlich anreisen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Deutschen Alpenvereins.

G'schichten zu Skitouren und Schneeschuhtouren im Chiemgau


Skitouren im Frühling auf der Kampenwand


Es gibt Tage im März, da macht sich der Winter „von oben herab“ über den Frühling lustig, schimmert weiß von den Höhen und zeigt seine krista ...


Erzähl mir mehr

Schneeschuhtour am Geigelstein


Auch „Lifteln“ kann schön sein. Aber von einem Berg oder einer Alm zu blicken, den wir selbst erstiegen haben, ist auch im Winter etwas ganz Beso ...


Erzähl mir mehr

Schneeschuhwandern auf der Hemmersuppenalm


Immer mehr Leute sind in unseren Bergen beim Schneeschuhwandern unterwegs. Es soll die ideale Möglichkeit sein Auszeit vom Alltag zu finden und akti ...


Erzähl mir mehr